Wie wird das Österreichische Wort/Unwort/Jugendwort/ der Spruch/Unspruch des Jahres bestimmt?

Die Wahl zum Wort des Jahres erfolgt anhand der folgenden Kriterien und aufgrund des folgenden Verfahrens:

Kriterien der Auswahl

Das Wort/UN-Wort/der Spruch sollte
  • im heurigen Jahr
  • in Österreich
  • wichtig
  • häufig
  • von besonderer Bedeutung und
  • besonderer sprachlicher Qualität sein.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Wort einen neutralen, positiven oder negativen Inhalt ausdrückt!

Auswahlverfahren

Vorwahl

In einem festgelegten Zeitraum (ca. Mitte September - Mitte/Ende Oktober) besteht die Möglichkeit, via Internet Vorschläge für das Wort/Unwort/Jugendwort bzw. den Spruch/Unspruch einzusenden. Diese Einsendungen werden von einer Jury vorsortiert (Mehrfacheinsendungen mit unterschiedlichen Schreibweisen werden zusammengefasst, ungültige Einsendungen wie beispielsweise "xyz" oder "testvorschlag" werden aussortiert). Alle Vorschläge werden bei der ersten Auswahlsitzung der Jury berücksichtigt. Die Einsendungen in den 5 Kategorien können in den Ergebnissen der Vorwahl eingesehen werden.

September/Oktober

Auswahl der Kandidatenwörter

Nach Abschluss der Vorwahl findet die erste Auswahlsitzung der Jury statt. Aufgrund der Recherchen und der Ergebnisse der Vorwahl wählt die Jury Kandidatenwörter für das Wort, Unwort und Jugendwort aus, die im Anschluss zur Wahl gestellt werden.

Mitte/Ende Oktober

Online-Wahl des österreichischen Worts

Die eigentliche Wahl (Hauptwahl) zum Wort des Jahres findet ca. von Ende Oktober bis Anfang Dezember, jedenfalls aber nach der ersten Auswahlsitzung, via Internet statt. In diesem Zeitraum stehen die Kandidatenwörter zur Wahl. Zudem ist es möglich, weitere Wörter zur Wahl einzureichen.

Ende Oktober - Anfang Dezember

Jury-Auswahl des österreichischen Worts

Aufgrund der Internetwahl und eigener Überlegungen der Jury werden das Österreichische Wort/Unwort/Jugendwort, sowie der Österreichische Spruch/Unspruch des Jahres festgelegt. Die Entscheidung wird im Anschluss via APA bekanntgegeben. Das Votum der InternetwählerInnen ist grundsätzlich die primäre Grundlage der Auswahl der Wörter des Jahres. Die Jury behält sich jedoch vor, in Einzelfällen davon abzuweichen, wenn besondere Gründe vorliegen (z.B. sehr knappes Ergebnis zwischen 1. und 2. gewähltem Wort oder besondere Originalität von Wörtern mit weniger Stimmen etc.).

Mitte Dezember


Die GSÖD ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, die sich das Ziel gesetzt hat, die Verwendung des Österreichischen Deutsch (ÖD) in Österreich zu dokumentieren, zu erforschen und zu fördern.

Rudolf Muhr 1999-heute © All rights reserved.